Autor Thema: Sollte man mit dem Verstand oder mit dem Herzen wählen?  (Gelesen 323 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Federball

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.192
Zur Zeit bin ich etwas vorwahlgenervt und denke mir was soll ich groß nach Argumenten bei den Parteien suchen. Sollte ich nicht mehr meinem Bauchgefühl vertrauen oder einfach eine Partei die sich nett gibt - so eine Herzenswahl?
Egal was ihr wählt ist es für euch eher der Verstand oder das Herz das dabei zählt?

Offline Lilli

  • Småflickan
  • Mitglied
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 301
  • Geschlecht: Weiblich
Antw: Sollte man mit dem Verstand oder mit dem Herzen wählen?
« Antwort #1 am: 15.09.2017 06:50:27 »
Es ist eher ein Cocktail aus je einem Drittel Beobachtung, wie die die letzte Zeit gehandelt und argumentiert haben,
Wahlaussagen und Bauchgefühl.
Achja Wahlomat ist auch dabei.

 
Wenn ich diesen bayrischen Grünen sehe, der aussieht wie Anders Breivik, kann ich den zum Beispiel nicht wählen. Egal was er Gutes sagt. Da denke ich dann nur: "der erschießt doch kleine Kinder in Norwegen" und kann mich trotz besseren Wissens nicht davor erwehren.

Nun ist der zum Glück nicht ausschlaggebend  und ich kann mein Hirn wieder  in Mittelposition bringen.
Lebe deine Neigung, sie gehört zu dir.

Online Bernard

  • Mitglied
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 216
  • Geschlecht: Männlich
Antw: Sollte man mit dem Verstand oder mit dem Herzen wählen?
« Antwort #2 am: 16.09.2017 10:24:32 »
Eher mit dem Verstand und da dann egoistisch nur aus meiner Perspektive. Und da mir alle Parteien etwas wegnehmen wollen um es anderen zu geben wird die Wahl zur Qual.
Wer sagt ich bin, hat schon etwas verloren.

Offline carsten

  • Mitglied
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 331
  • Geschlecht: Männlich
  • Just around the corner I
Antw: Sollte man mit dem Verstand oder mit dem Herzen wählen?
« Antwort #3 am: 17.09.2017 11:42:35 »
Zunächst einmal sollte man überhaupt wählen, und dann vor allem demokratisch. Danach eher mit dem Herzen, häuftig machen die ja sowieso was anderes als sie vorher erzählt haben, da muss man den Verstand eher ausschalten.
Ein guter Mann bleibt immer ein Anfänger

Offline Vin

  • nüchtern zu schüchtern, besoffen zu offen
  • Mitglied
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 823
  • Geschlecht: Männlich
  • Er-vin-der
    • Die "für jeden User" offizielle HP von mir
Antw: Sollte man mit dem Verstand oder mit dem Herzen wählen?
« Antwort #4 am: 17.09.2017 16:08:35 »
Ich stimme carsten zu. Selbst wenn man nicht sicher ist, was man wählen soll, ist es besser den Stimmzettel ungültig einzuwerfen als gar nicht wählen zu gehen (das habe ich übrigens in den 90ern auch schon mal gemacht, als ich unentschlossen war). Nach unserem Wahl- und Auszählungsverfahren werden ungültige Stimmen nicht mit nicht abgegebenen berechnet, sondern kommen in einen anderen Auszähltopf. das hat den Vorteil, dass man seine Stimme nicht prozentual an die verschenkt, die man absolut nicht will oder braucht.

Im Übrigen weiß ich dieses Mal ganz genau, wen ich wählen werde.
suum cuique

Ich bin nicht wie alle anderen. Ich bin schlimmer

Online Marion

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 649
  • Geschlecht: Weiblich
Antw: Sollte man mit dem Verstand oder mit dem Herzen wählen?
« Antwort #5 am: 17.09.2017 17:35:12 »
Ich lasse diesmal mein Hirn entscheiden.
Habe mich diesmal intensiv mit der Politik beschäftigt, genau hinterfragt, was ich tun muss um meinen Teil zu tun, um eine Veränderung zu bewirken.

Bei uns werden 18 Parteien zu Wahl stehen.
Meine Kreuze stehen fest

Marion
Und wenn du dich auch an alle Gebote hälst
und hast die Liebe nicht
so hast du nichts