Umfrage

Nur noch ein paar Wochen oder Monate
5 (50%)
Eine Amtszeit
2 (20%)
Zwei Amtszeiten
2 (20%)
Das ist mir egal
0 (0%)
...weiß nicht...
1 (10%)

Stimmen insgesamt: 10

Autor Thema: Trump  (Gelesen 2271 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pat

  • Autumn-Woman
  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 532
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alt werden ist nichts für Feiglinge (Blacky)
Trump
« am: 25.03.2017 12:37:26 »
Wen haben die Wahlmänner- und Frauen denn da gewählt?
Ich reibe mir fast täglich die Augen. Was ist das denn für einer?

Abweichler aus den eigenen Reihen verhindern sein neues Gesetz, Richter gehen gegen DTs Dekrete vor.

Wie lange wird er sich halten, was denkt ihr?
Nichts ist so sehr für 'die gute alte Zeit' verantwortlich wie das schlechte Gedächtnis.

(Anatole France)

Offline arne.n

  • Mitglied
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 241
  • Geschlecht: Männlich
  • INTP.
Antw: Trump
« Antwort #1 am: 25.03.2017 13:53:44 »
[...].Abweichler aus den eigenen Reihen verhindern sein neues Gesetz, [...]

Das nennt man wohl "unabhängige und nur der Verfassung und ihrem eigenen Gewissen verpflichtete Abgeordnete". Eigentlich völlig normal in repräsentativen Demokratien; man darf da nicht generell von hiesigen Verhältnissen ausgehen.

Zitat
[...] Richter gehen gegen DTs Dekrete vor. [...]

Nennt sich "Gewaltenteilung", bei der sich die sich alle gegenseitig kontrollieren; hier beispielsweise die Judikative die Exekutive. Auch normal in demokratischen Rechtsstaaten. Wie oft musste denn  allein in jüngerer Zeit hierzulande das BVerfG unsere Berliner Experten einbremsen?

 :-\
(=)(=)

Offline carsten

  • Mitglied
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
  • Geschlecht: Männlich
  • Just around the corner I
Antw: Trump
« Antwort #2 am: 25.03.2017 21:33:18 »
Auch für Donald Trump wird es nicht so einfach sein, ausgebildete demokratische Fundamente zu umgehen oder auszuhebeln. Dazu braucht es schon eine Menge krimineller Energie. Es gibt auch keine so starken antidemokratischen Kräfte in den USA, die es erlauben würden, in wenigen Jahren etwa eine Justiz gleichzuschalten. Auch für eine Unterdrückung der Presse werden Twitter-Nachrichten über Fake-News nicht ausreichen. Dazu braucht auch ein Herr Erdogan sowas wie einen Ausnahmezustand und Internierungen. Sowas ist in den USA meines Erachtens nicht zu erwarten. Was nicht heißt, dass Herr Trump mit seinen Befugnissen auch ohne das eine Menge Unsinn anstellen kann.
Ein guter Mann bleibt immer ein Anfänger

Offline Viktor

  • Spankee aus dem Land der Berge und Seen
  • Mitglied
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
  • Geschlecht: Männlich
  • Leidenschaftlicher Strafspanker, vorw. passiv
Antw: Trump
« Antwort #3 am: 25.03.2017 21:41:00 »
Es war ja bekannt, dass Trump auch Gegner in seinen eigenen Reihen hat. Ohne den Kongress hinter sich zu haben, kann er seine z.T. extremen Versprechen nicht umsetzen. Obama musste ja in seiner 2. Amtsperiode auch erfahren, wie schwierig es ist zu regieren wenn man im Kongress blockiert wird. Laut den Experten war die Gesundheitsreform vorentscheidend, wie es für D.T. in Zukunft laufen würde. Er dürfte nun schwierigen Zeiten entgegen blicken.

Gut möglich, dass er die 1. Amtsperiode übersteht. Dann könnte es durchaus eine Ablösung geben, wobei hier eine Prognose noch zu früh ist. Er regiert ja noch nicht mal 100 Tage. Immerhin hat er auch schon eine Menge Dekrete erlassen. Insgesamt wird sich jedoch nichts nenneswertiges ändern, es wird eine viel zu grosse Hype um D.T. gemacht.
Wer nicht will findet Gründe. Wer will findet Wege.

Offline Federball

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.241
Antw: Trump
« Antwort #4 am: 26.03.2017 00:55:39 »
Ich denke Trump ist ein Mann, der gerne ausprobiert wie weit er gehen kann. Und was hat er groß zu verlieren? Die Sachen von denen er sich einen Vorteil verspricht hat er sich schon genehmigt. Die Wahlversprechen an extremere Bevölkerungsschichten unterschreibt er halt mal, wird er dabei aufgehalten hat er es angeleiert und kann den anderen die Schuld geben. Er sieht sich jetzt an, wer ist für, wer gegen ihn, diplomatischer kann er später immer noch sein.
Und ich glaube nicht, dass der auf Teufel komm raus eine zweite Amtszeit möchte, er kann im Gegensatz zu Deutschland nur höchstens zwei Amtsperioden an der Macht sein. Gas geben, absahnen und schuld sind immer die anderen, die Richter, die Medien, das Ausland...
Ignorieren kann man ihn nicht, irgendwie müssen sich alle Beteiligten mit ihm arrangieren, Amerika ist einfach zu wichtig. Bis zu einem gewissen Grad kann er sich das leisten und die Amerikaner wollten einen der knallhart sein kann. Amerika zuerst und die anderen sind bestenfalls Bittsteller. Das wird jetzt durchgezogen und so schlechte Karten hat er nicht dabei.

Offline Marion

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 654
  • Geschlecht: Weiblich
Antw: Trump
« Antwort #5 am: 28.03.2017 17:01:45 »
Ich hoffe sehr das er bald seines Amtes enthoben wird.

Der mächtigste Mann der Welt kann nicht wie Rambo durch die Länder ziehen und alles zerstören was gegen ihn ist.

Er ist Präsident aller Amerikaner und verhält sich als wären die Amerikaner (entschuldigung für den Ausdruck) seine Neger wären...... geht gar nicht

Marion
Und wenn du dich auch an alle Gebote hälst
und hast die Liebe nicht
so hast du nichts

Offline Dark Werner

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.028
  • Geschlecht: Männlich
  • Grenzen sind da um erweitert zu werden :-).
    • SM-Lager
Antw: Trump
« Antwort #6 am: 28.03.2017 21:36:24 »

Moinsen,

Ich hoffe sehr das er bald seines Amtes enthoben wird.


Dann wäre Trump der 1. US-Präsident, der durch ein  Impeachment seines Amtes enthoben werden würde.


Siehe auch newbielink:http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-so-ist-eine-absetzung-des-us-praesidenten-moeglich-a-1132858.html [nonactive].
liebe Grüße

Werner

Offline Marion

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 654
  • Geschlecht: Weiblich
Antw: Trump
« Antwort #7 am: 28.03.2017 22:07:27 »
Er ist auch der erste voll Idiot (also in meinen Augen) warum also nicht der erste der gefeuert wird

Marion
Und wenn du dich auch an alle Gebote hälst
und hast die Liebe nicht
so hast du nichts

Offline Federball

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.241
Antw: Trump
« Antwort #8 am: 29.03.2017 20:47:06 »
Man muss sich schon vorher überlegen, wen man wählt. Ein Präsident braucht auch etwas Freiräume für seine Legislaturperiode und dementsprechend schwer sind diese Leute loszuwerden, zumindest ohne größere Kollateralschäden, er steht ja für eine ganze Partei. Ich bin zwar überzeugt, dass an Trumps Stuhl gesägt wird, aber wenn er nicht aus eigenen Erwägungen heraus zurücktritt wird das nicht leicht.

Offline Viktor

  • Spankee aus dem Land der Berge und Seen
  • Mitglied
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
  • Geschlecht: Männlich
  • Leidenschaftlicher Strafspanker, vorw. passiv
Antw: Trump
« Antwort #9 am: 29.03.2017 23:01:59 »
Moinsen,


Dann wäre Trump der 1. US-Präsident, der durch ein  Impeachment seines Amtes enthoben werden würde.


Siehe auch Spiegel-Online.

Wobei Richard Nixon diesem mit einem Rücktritt zuvor kam.   
Wer nicht will findet Gründe. Wer will findet Wege.

Offline Dark Werner

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.028
  • Geschlecht: Männlich
  • Grenzen sind da um erweitert zu werden :-).
    • SM-Lager
Antw: Trump
« Antwort #10 am: 30.03.2017 09:04:09 »

Moinsen,

Wobei Richard Nixon diesem mit einem Rücktritt zuvor kam.


Daran kann ich mich noch erinnern ;-): Ich befürchte, dass Trump nicht so schnell seines Amtes enthoben werden kann, denn dies bedarf auch der Zustimmung eines Teiles der Rep-Abgeordneten.


Und aktuell:
"Das von US-Präsident Donald Trump verhängte Einreiseverbot bleibt außer Kraft. Bundesrichter Derrick Watson in Hawaii teilte mit, dass er seine am 15. März erlassene einstweilige Verfügung gegen Trumps zweites Dekret in eine Verfügung umgewandelt, die die Suspendierung ausdehnt. Die neue Verfügung gilt nun zeitlich unbegrenzt."
Quelle: newbielink:http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-zweites-einreiseverbot-auf-unbestimmte-zeit-ausgesetzt-a-1141066.html [nonactive]



liebe Grüße

Werner

Offline carsten

  • Mitglied
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
  • Geschlecht: Männlich
  • Just around the corner I
Antw: Trump
« Antwort #11 am: 30.03.2017 13:30:40 »
Für eine Amtsenthebung, ein impeachment, muss er sich schon richtig was zu Schulden kommen lassen, das auch gerichtsfähig ist. Ich glaube, wir müssen uns damit abfinden, dass er uns eine Weile erhalten bleibt.
Ein guter Mann bleibt immer ein Anfänger

Offline Viktor

  • Spankee aus dem Land der Berge und Seen
  • Mitglied
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
  • Geschlecht: Männlich
  • Leidenschaftlicher Strafspanker, vorw. passiv
Trump
« Antwort #12 am: 31.03.2017 23:11:27 »
Ein Amtsenthebungsverfahren wird durch das Repräsentantenhaus mittels einfachem Mehr eingeleitet. Im Senat finden dann Anhörungen statt und wenn es zu einer Anklage kommt, braucht es eine 2 Drittelmehrheit im Senat. Als Gründe müssen entweder Landesverrat, Bestechung oder andere schwere Verbrechen vorliegen. Die Republikaner haben auch im Senat die Mehrheit, wenn auch nur knapp. Sollte es aber schwerwiegende Gründe geben und es dadurch nach der Anhörung zu einer Anklage kommen, dürfte die Mehrheit keine Rolle spielen. Dann würde der Vizepräsident der Republikaner nachrücken.

Ich persönlich sehe eigentlich nur die Möglichkeit das Trump entweder selber zurücktritt weil er total blockiert wird oder er wird für die 2. Amtsperiode nicht mehr gewählt.
Wer nicht will findet Gründe. Wer will findet Wege.

Offline Federball

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.241
Antw: Trump
« Antwort #13 am: 08.04.2017 18:14:36 »
Jetzt da Amerika ja wieder aktiv im Krieg ist werden sich die Amerikaner hinter ihrer Führung sammeln nehme ich an...

Offline Pat

  • Autumn-Woman
  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 532
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alt werden ist nichts für Feiglinge (Blacky)
Antw: Trump
« Antwort #14 am: 09.04.2017 09:18:58 »
Das klappt, wette ich.
Nichts ist so sehr für 'die gute alte Zeit' verantwortlich wie das schlechte Gedächtnis.

(Anatole France)