Autor Thema: Soll der Staat künftig Frauen zum Wehrdienst heranziehen dürfen ?  (Gelesen 1413 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bernard

  • Mitglied
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 210
  • Geschlecht: Männlich
Fragt der Focus ... http://www.focus.de/magazin/debatte/focus-leserdebatte-soll-der-staat-kuenftig-frauen-zum-wehrdienst-heranziehen-duerfen_id_5871484.html

Ich finds ja immer wieder interessant wie der Ball so ins Spiel gebracht wird. Erst die Empfehlung zur Vorratshaltung und Rückkehr zur Wehrpflicht. Und nu wird die Wehrpflicht für alle zur Debatte gestellt. Die ja dann nur so kommen darf da ja vor der Verfassung alle gleich sind.

Also liebe Damen habt ihr Lust auf wandern, campen im Wald und Schützengräben ausheben ?
Wer sagt ich bin, hat schon etwas verloren.

Offline Look

  • Mitglied
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
Ich sehe den Vorschlag als Chance.
Denn ich glaube nicht, dass er durchkommt, aber hoffe, dass in der Debatte die (eigentlich ja im Grundgesetz höchst widersprüchliche) Ungerechtigkeit der bisherigen Wehrplicht deutlich genug wird, dass man sie ganz abschafft.

Offline Vin

  • nüchtern zu schüchtern, besoffen zu offen
  • Mitglied
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 813
  • Geschlecht: Männlich
  • Er-vin-der
    • Die "für jeden User" offizielle HP von mir
Freiwillige Frauen gibts doch schon genug. Ich kenne einige, die dabei sind. Als Zeit- sowie Berufssoldatinnen.
Ich denke im Interesse der Gleichberechtigung wäre es richtig alle oder keinen einzuziehen. Den Status der klassischen hausfrau gibt es schon lange nicht mehr, warum da im staatlichen Dienst abstriche machen?

Dass die Wehrpflicht generell wieder eingeführt wird, das sehe ich im übrigen noch lange nicht so. Es wurden zu viele Standorte geschlossen, Kasernen zu (teils sehr schönen) Wohnsiedlungen ausgebaut und aus anderen Flüchtlingsunterkünfte gemacht. In der Theorie sieht das alles vielleicht ganz gut aus, aber irgendwo müssen die Soldaten in der Masse ja auch ausgebildet und untergebracht werden.
suum cuique

Ich bin nicht wie alle anderen. Ich bin schlimmer

Offline Federball

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.173
Grundsätzlich ja, allerdings frage ich mich was die ganze Kriegstreiberei soll  :sauer:
Hat man den Mund zu voll genommen und sich in alles eingemischt, dass man jetzt wieder jeden Mann und jede Frau an der Waffe braucht. Soll man doch einen allgemeinen Zivildienst einführen mit einem Katastrophenschutz und einem Wehrbereich, wer sich dazu berufen fühlt. Drei Monate oder so  :rauche:

Offline Vin

  • nüchtern zu schüchtern, besoffen zu offen
  • Mitglied
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 813
  • Geschlecht: Männlich
  • Er-vin-der
    • Die "für jeden User" offizielle HP von mir
Soll man doch einen allgemeinen Zivildienst einführen mit einem Katastrophenschutz und einem Wehrbereich, wer sich dazu berufen fühlt. Drei Monate oder so  :rauche:

Freiwilligenzivildienst parallel zum Freiwilligendienst der Bundeswehr haben wir doch schon ;)

Allerdings sind deine anderen Argumente durchaus berechtigt.  :up:
suum cuique

Ich bin nicht wie alle anderen. Ich bin schlimmer

Offline Schattenkrieger

  • Nachtschwärmer mit BDSM Neigung
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Geschlecht: Männlich
Wohin das geführt hat hat man ja bei der Gorch Fock gesehen . Nein , ich kann mich für Frauen an der Waffe nicht begeistern . Im medizinischen Bereich - kein Thema aber nicht in der kämpfenden Truppe .
Es ist ein alter Seemannsaberglaube das Frauen auf einem Segelschiff Unglück bringen - wie man am Tod der Kadettin gesehen hat ist dem wohl nichts hinzuzufügen.
Wer austeilen kann sollte auch einstecken können !

Offline Pat

  • Autumn-Woman
  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 505
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alt werden ist nichts für Feiglinge (Blacky)
Hahaha.... das ist ja mal lustig. :-)
Ich wusste immer, in jedem echten Krieger steckt ein Komiker...

-----

Im Rahmen der Gleichberechtigung wäre diese Frage zulässig, wenn auch die Männer herangezogen werden dürften.
Nichts ist so sehr für 'die gute alte Zeit' verantwortlich wie das schlechte Gedächtnis.

(Anatole France)